Corona-Krise

 

Corona-Zeit

 

Es ist nicht

ganz einfach

in diesen Tagen

 

Keine Nähe

kein Besuch

kein Fest

 

kein aufeinander Zugehen

keine Umarmung

keine Ausgelassenheit

 

Kein an der Hand Halten

kein in den Arm Nehmen

kein die Köpfe Zusammenstecken

 

Nur

auf Abstand bleiben

sich aus dem Weg gehen

Gedränge meiden

 

Mein Gott

was für eine Zeit

was für eine Einschränkung

was für eine Aufgabe

 

Doch wir wollen

nicht aufgeben

in diesen Zeiten –

 

Uns selbst nicht

Familie und Freunde nicht

unser Gemeinwohl nicht

 

Mein Gott

hilf uns

stark zu bleiben

 

Ermutige uns

das Richtige zu tun

das Falsche zu lassen

 

Kurt Rainer Klein

 

 

Wir bitten in diesen Tagen um Ihr Verständnis.

Es ist eine außergewöhnliche Situation, die noch sehr lange (2 Jahre ?) anhalten wird.

Ein hochinfektiöses, sich schnell verbreitendes Corona-Virus bedroht uns alle.

Das zeigt ua. die Infektion von über 100 Personen nach einem Baptisten-Gottesdienst in Frankfurt.

Mundschutz und Abstand halten sind dringend nötig.

 

Im Mai sind wieder Gottesdienste in evangelischen Und katholischen Kirchen möglich.

Unter bestimmten, strengen Bedingungen können sich Christen wieder zusammenfinden!

Aber es gibt hohe Auflagen:

Handdesinfektion, Mundschutz im Gottesdienst, kein Singen, Adresse hinterlassen, Kirchendesinfektion, Hygienebeauftragter ….

 

Es wird vorerst keine Gottesdienste in Schornsheim/Udenheim geben.

Zur Zeit finden jeden Sonntag um 10 Uhr an sechs Orten im Dekanat Alzey-Wöllstein Gottesdienste statt.

Der uns nächste Gottesdienstort ist Wörrstadt.

Entnehmen Sie Informationen dazu dem Nachrichtenblatt.

 

Im ev. Gemeindehaus dürfen weiter keine Veranstaltungen stattfinden, keine Jungschar, kein Kirchenchor etc. 

Publikumsverkehr soll weitgehende über Telefonkontakt laufen.

Wegen der Kontaktbeschränkung finden keine Geburtstags- und Hausbesuche statt.

Beerdigungen dürfen nur im Freien stattfinden – nur im allerengsten Kreise.

Wenn Sie ein Anliegen haben, rufen Sie im Ev. Pfarramt Schornsheim an:

Tel. 06732-3367 (Wenn AB, bitte darauf sprechen, ich rufe Sie zurück!!!)

Wichtig bleibt in diesen Tagen: Abstand halten - Schutzmaske - Geduld und Rücksichtnahme.

 

Denken Sie an die, die an vorderster Front stehen, wie Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger/innen und viele andere, die ihr Leben für Menschen riskieren.

Beten Sie für sie.

 

Vielen Dank und hoffentlich sehen wir uns bald wieder …